täglich dauerhaft gelassen

Logo groß Yogaclub

Erlebe innere Gelassenheit

Das Programm beinhaltet Yoga, Reflexionen & Rituale. Mit Lektionen, Zwischendurch-Inputs und kleinen Extras wirst du jeden Monat begleitet und unterstützt.

Im Austausch in der privaten Facebookgruppe liegt die Kraft und Schönheit des Yogaclubs. Wir unterstützen und feiern uns alle gegenseitig.

Wenn du das erleben möchtest, melde dich auf der Warteliste an. Und ja, es ist ein Erlebnis!

Erwerb der Mitgliedschaft vom 26. bis 30. August 2020

Start Yogaclub: 1. September

Dein Erfolg, Yoga dauerhaft in deinen Alltag zu integrieren und immer gelassener zu werden, ist mein größtes Anliegen:

Denn Entspannte Menschen sind einfach eine Freude und treffen bessere Entscheidungen, die für uns alle wichtig sind. In einer yogisch-gelassenen Welt geht es uns allen schlichtweg besser.

Ich bin absolut von Yoga und der Idee überzeugt, Yoga häppchenweise in den Alltag zu bringen – leicht und spielerisch, um Yoga für dich MACHBAR zu gestalten. Das weiß ich von den Teilnehmern, die ich schon damit begleitet habe.

Und da sie und ich an der Stelle waren, wo du gerade bist, kann ich dich in der Erreichung deiner Ziele unterstützen. Und das mach ich wo ich nur kann.

Der Yogaclub startet am 1. September:

Mitgliedschaften können nur vom 26. bis 30. August 2020 erworben werden. Wir schließen dann die Tore bis zum nächsten Jahr, damit mein Team und ich uns dir unsere komplette Aufmerksamkeit widmen können.

FAQ's

Im Interview: Daniela Pokorny

Damit du eine Idee bekommst, was dich im Yogaclub erwartet, stelle ich dir im Interview die Dozentinnen vor. Sie werden jeweils in einem der Module einen exklusiven Workshop für dich abhalten.

Thema: Journaling.

Daniela ist Schreibtrainerin und erläutert uns, warum Schreiben eine der wichtigsten Tätigkeiten ist, zu sich selbst zu kommen und die eigenen Wünsche und Ziele zu klären.

Sie wird uns am 17. Oktober die Ehre geben.

Was machen wir im Yogaclub?

Dieser Club soll dazu beitragen, das gute Gefühl der Yogastunde in den Alltag zu verlängern.

Ich nenne das angestrebte Ziel dauerhaft gelassen und du trägst dann, wenn du bei deinem Wunsch-Leben angekommen bist, den Titel „Gelassenheitsmeisterin“.

Denn es soll leicht und locker möglich sein, den yogischen Lifestyle in den Alltag zu bringen, um Überforderung zu vermeiden..

Mit verschiedenen Techniken schaust du dir jeden Monat deine Wünsche und Träume, die Herausforderungen und Hürden von neuen Perspektiven an.

Häppchenweise integrierst du in deinen Alltag, was dich zufriedener und glücklich macht.

Im Interview: Anja Legero

Auch dieses Interview gibt dir einen Einblick in einen kommenden Workshop. Anja nimmt sich verschiedene Begriffe vor, die alle mit "Selbst" beginnen: Selbstwert, Selbstakzeptanz, Selbstliebe und gemeinsam stellen wir den Aspekt der Selbstfürsorge dazu. Natürlich auch yogisch betrachtet...

Thema: Selbstwert

Im Interview: Anja Legero ist Coach und erläutert uns, wie sie dazu gekommen ist und wie sie mit Klienten arbeitet. Wir erfahren, was uns im Workshop mit ihr erwartet.

Was meine Teilnehmer sagen

Deine wichtigsten Qualitäten sind dein umfassendes Yoga-Wissen, das sich dem einzelnen Übenden anpasst, deine Direktheit ohne Eso-Geschwafel, und deine Fähigkeit, Yoga alltagstauglich zu machen für Leute, die in der Großstadt ein normales Leben führen.

— Lorna

Du bist bei den Menschen nah am Leben dran und kannst deshalb Tipps geben, die sie in ihrem eigenem Leben auch tatsächlich in die Tat umsetzen können.

— Antje

Du gehst sehr gut auf deine Leute ein, bist dabei einfühlend und nicht distanzlos, munterst auf, unterstützt auf eine humorvolle, zugewandte Weise.

— Klaus

Das Wichtigste für mich ist jedoch, dass Annette einen verschmitzten Humor hat, der verhindert, dass wir uns zu ernst nehmen und nicht ins Jammern verfallen, wenn nicht alles nach Plan läuft.

— Ulrike

Was ich an dir schätze: Du bist wunderbar authentisch, verrückt, total sympathisch und liebenswert!

— Katja