Neue Gewohnheiten implementieren

Mich beschäftigt heute die Frage nach der Umsetzung: Wie kannst du Tipps & Tricks in deinen Alltag integrieren, neue Gewohnheiten implementieren?

Neue Gewohnheiten implementieren

Schlechte Gewohnheiten lassen sich nicht einfach abstellen. Dazu hat der Yoga eine klare Ansicht: Man muss sie mit guten, neuen Gewohnheiten sozusagen überschreiben. Also keine Hackruck-Methode wird dir dabei helfen, sondern kleinste Schritte und Geduld. Da rutscht vielen ja schon mal das Herz in die Hose und das ist der Grund, warum sie aufgeben oder noch schlimmer, gar nicht erst anfangen. Blöde Sache, das!

Woher ich das weiß

Ich habe über die Jahrzehnte, in denen ich mich mit allen möglichen Techniken beschäftigt habe und auch immer wieder aufgegeben und wieder neu angefangen habe, herausgefunden, dass es gute Erfahrungen braucht, um dranzubleiben. Unser Gehirn braucht das Gefühl einer Belohnung. Letztlich habe ich die Form dafür im Yoga gefunden und gelernt sie zu implementieren. Seit ein paar Monaten arbeite ich daran, einen Yogaclub zu gründen. Es wird auch ganz bald soweit sein.

Bis dahin habe ich aber schon mal einen weiteren kostenlosen Onlinekurs für dich entwickelt, in dem du testen kannst, wie die Umsetzung in kleinen Häppchen für dich funktionieren kann. Ich weiß nicht wie es Dir geht, aber ich möchte den Zustand nach einer Yogastunde in meinen Alltag integrieren und ich möchte dir meine Erfahrungen darüber zur Verfügung stellen.

Wie kann deine Yogastunde zur Quelle dauerhafter Entspannung sein?

Dazu müssen wir etwas tiefer in die Hintergründe des Yoga einsteigen, um die Magie des Yoga zu verstehen. Wir schauen auf Gesundheit, Energei und Atem aus der Sicht des Yoga darauf. Denn Yoga ist eine sehr praktische Lebenseinstellung und er möchte, dass du integrierst, was machbar ist, und stellt keine Dogmen auf. Das macht ihn so spielerisch! Man kann leider nicht einfach ein Buch lesen, man muss es tun: Eine Kleinigkeit jeden Tag – das sollte machbar sein, oder?

…und schon wieder Energie!

Energie wird durch gesunde Ernährung, Atmung und Bewegung erzeugt. Zur Erläuterung: Dazu kannst du gern auch meinen Podcast von letzter Woche noch mal hören. Es gibt aber auch Strategien, die du individuell für dich anpassen kannst, um diese Energie wiederum für deine Träume zu verwenden. Nur wenn wir auf uns achten, sind wir in der Lage, etwas zu geben – für andere, aber in erster Linie für uns. Geben wir die Energie immer nur für andere weg, bleibt nichts für uns – deshalb müssen wir das umkehren. Du denkst vielleicht, das geht nicht, aber alles andere wird dich sicherlich langfristig nicht glücklich machen und deine Gesundheit ruinieren. Du kennst bestimmt die eine oder andere ausgebrannte Powerfrau, oder?

Jede von uns hat nur so und so viel Energie, bedeutet auch Willenskraft und Disziplin. Sie nimmt zum Abend hin ab. Dann enden wir mit ner Tüte Chips auf dem Sofa, trinken zu viel Wein und hassen uns für unsere Disziplinlosigkeit. Ach ja? Warst du nicht den ganzen tag super-diszipliniert? Hast du nicht wahnsinnig viel gerockt? Klar, wir müssen uns selbst loben lernen und nicht immer ruff uffs Schlimme, immer auch noch meckern.

Wir müssen hinhören, wenn andere uns loben. Denn meistens hören wir nur die Kritik…

Kennst du das auch?

Chips und Wein dürfen sein – das reimt sich. Yoga sieht das auch gar nicht anders – meist schwebt uns aber das Ideal eines dauer-meditierenden Yogis im Himalaya vor den Augen… Das ist ja nicht realistisch für uns hier im Westen. Indische Frauen arbeiten genauso hart wie (oder härter als) wir! Sie haben wahrscheinlich nicht mal Zeit für Yoga. Also entmystifizieren wir das Ideal mal: Was ist für dich machbar, wie sieht dein Traum aus, was ist für dich leicht zu implementieren? Was ist jetzt – JETZT – realistisch und wie setzen wir das für dich um, dass es in deinen Alltag passt.

Hier komme ich ins Spiel.

Vier Wochen Onlinekurs „Annette Yoga Lifestyle Hacks“

Es soll leicht sein und Spaß machen: Je mehr mitmachen, desto besser: Lade doch noch ein paar Freundinnen ein. Und ja, Männer dürfen auch, aber lies noch etwas weiter. Damit du die Magie des Yoga in dein Leben integrieren und implementieren kannst, schauen wir auf das Thema:

  • „Was ist eigentlich Gesundheit?“,
  • was versteht Yoga unter dem begriff Energie
  • und du schaust dir dazu an, was in deinem Leben funktioniert und was nicht.

Das hört sich vielleicht auch etwas trocken an, wir machen das aber wirklich ganz spielerisch und leicht. Dann kannst du es auch implementieren. Und ich sage auch immer in meinen Kursen: Es ist nur Yoga! Aber dann: für mich ist alles Yoga!

Es soll Spaß machen! Mit meinen Yoga Lifestyle Hacks erfährst du in diesen vier Wochen wie du entspannt und gelassen bleibst, auch wenn alle Anforderungen scheinbar überwältigend sind. Ich denke nämlich, dass Yoga keine reine Gymnastik ist und du in dein Kraft kommen kannst, um deine Wünsche und Ziele zu erreichen.

Noch mal zusammengefasst

Der Kurs ist kostenlos und läuft vom 27. Juli bis 21. August 2020.

Für wen?

Ich habe diesen Kurs für Frauen konzipiert, die ihr Leben nicht jonglieren, sondern leben wollen und bereit sind, ihren Fokus zu schärfen und Klarheit gewinnen möchten. Dabei sind wir in der Gruppe bei jedem Schritt an deiner Seite und feiern unsere Erfolge miteinander.

Dein Zeitaufwand

Maximal eine Stunde pro Woche für Input, Übung und Austausch mit der Gruppe in der privaten Facebookgruppe. Mehr kannst du natürlich immer machen. Wenn du dich angesprochen fühlst, kannst du dich noch bis 26. Juli 2020 um Mitternacht für “Annettes Yoga Lifestyle Hacks” bewerben.

Warum mache ich das?

Als Belohnung wünsche ich mir von dir dazu deinen Austausch mit der Gruppe und dein Feedback am Ende jeder Woche. Das aber ist schnell getan, es sind immer nur drei oder vier Fragen, fünf Minuten maximal.

Ich freue mich auf dich!

Möchtest du regelmäßig meine Yoga Post erhalten, um Yoga spielerisch in dein Leben zu implementieren? Dann meld dich gleich hier an!

Annette Bauer

Hinterlass bitte hier deinen Kommentar