Klarer Geist, weites Herz

Das Buch “Klarer Geist, weites Herz” von Helga Simon-Wagenbach führt auf sorgsame und gut nachvollziehbare Weise zur Essenz des Yoga. Nehmen Sie Ihr Herz an die Hand!

Die Essenz des Yoga

Ein hochkarätiges Buch einer hochkarätigen Yogalehrerin! Den Leser erwartet im Buch “Klarer Geist, weites Herz” fundiertes Wissen und eine sorgfältige Anleitung zu den Übungen. Die Wirkung des integrativen Yoga liegt in der spürenden Achtsamkeit beim Üben, um die Balance zwischen Bemühen und Loslassen zu erfahren. Das kann jeder nur persönlich herausfinden, um zur Essen des Yoga zu gelangen. Im Vorwort erläutert R. Sriram, dass Yoga sich nicht “mal eben” erlernen lässt, sondern ein lebenslanger Weg, der einen beim langsamen Reifeprozess unterstützt.

Klarer Geist, weites Herz

Um an die Essenz des Yoga zu gelangen, muss man sich von Anhaftungen befreien, um dadurch dem Herzen die Möglichkeit zu geben, sich zu weiten und zu befreien. Der Weg beginnt nicht mit den Körperübungen, sondern vielmehr mit den Yamas und Niyamas. Wie gehe ich mit mir und mit anderen um? Die Lebensphilosophie steht am Anfang, dann bereitet man mit Asanas und Pranayama den Körper auf die Meditation vor: Der Weg für über den geklärten Geist nach innen. So kann man sich von Gewohnheiten, vorgefassten Meinungen und Vorurteilen (Samskaras) lösen und neue Wege beschreiten. Das vermittelt Helga Simon-Wagenbach auf sehr authentische Weise, man merkt, sie ist seit Jahrzenten auf dem Yoga-Weg. Sie kombiniert ihre Erfahrungen und Erkenntnisse mit praktischen Übungen.

Der Weg ist das Ziel

Es geht weniger darum, irgendwohin zu gelangen, als auf dem Weg zu bleiben. Yoga unterstützt den Prozess der Selbstwerdung, des “Nach-Hause-Kommens” zum eigenen Wesenskern. Das Buch kann dabei mit achtsamen und folgerichtigen Übungen begleiten. Dabei ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass es weniger auf das Was als auf das Wie des Übens ankommt. Das bestimmt am Ende, ob Yoga integrativ erfahren wird oder eine reine äußerliche Übung bleibt. Eine bewusste und regelmäßige Yoga-Praxis (Sadhana) führt zu einem behutsamen Umgang mit sich selbst und der Erfahrung der Einheit. Der Geist wird klar, der Alltag kann anders erfahren und die Herausforderungen des Lebens mit einem weiten Herzen gemeistert werden.

Die Autorin

Helga Simon-Wagenbach “Klarer Geist, weites Herz” © Vianova

Helga Simon-Wagenbach ist nicht nur Yogalehrerin, sondern war auch im Vorstand des Berufsverbandes der Yogalehrenden in Deutschland. Sie unterrichtet in der Tradition von Sri Krishnamacharya, T.K.V. Desikachar und R. Sriram und verbindet als Zen-Lehrerin die westöstliche Weisheiten mit Yogameditation und integraler Spiritualität zu einer individuellen Begleitung. Das findet sich auch in ihrem Buch wieder: Man fühlt sich gut angeleitet.

Annette Bauer

Hinterlass bitte hier deinen Kommentar